Unsere
Mandanten

Unsere Mandanten sind Menschen aus Unternehmerfamilien.

Jeder ist ein Individuum mit eigener Persönlichkeit, Geschichte und Lebensentwurf, mit Wünschen und Zielen, Idealen und Fähigkeiten. Ob Alleininhaber oder Gesellschafter einer weit verzweigten Familiendynastie, Thronfolgerin, Familienmanager, Beiratsvorsitzender Senior oder „nur“ Familienmitglied – wir respektieren und unterstützen jeden individuell, seine Rolle einzunehmen und auszufüllen.

„Ich danke Ihnen auf diesem Weg für die guten Gespräche und die konstruktive Begleitung meiner Nachfolge im Familienunternehmen. Mir bringt das Coaching persönlich sehr viel. Ich kann dadurch meine aktuellen Themen von einer anderen Seite beleuchten, habe eine klare Strategie und weiß, wie ich diese umsetzen kann.“

R. F., 3. Generation, ca. 500 Mitarbeiter

Unsere
Mandanten

Unsere Mandanten sind Menschen aus Unternehmerfamilien.

Jeder ist ein Individuum mit eigener Persönlichkeit, Geschichte und Lebensentwurf, mit Wünschen und Zielen, Idealen und Fähigkeiten. Ob Alleininhaber oder Gesellschafter einer weit verzweigten Familiendynastie, Thronfolgerin, Familienmanager, Beiratsvorsitzender Senior oder „nur“ Familienmitglied – wir respektieren und unterstützen jeden individuell, seine Rolle einzunehmen und auszufüllen.

„Ich danke Ihnen auf diesem Weg für die guten Gespräche und die konstruktive Begleitung meiner Nachfolge im Familienunternehmen. Mir bringt das Coaching persönlich sehr viel. Ich kann dadurch meine aktuellen Themen von einer anderen Seite beleuchten, habe eine klare Strategie und weiß, wie ich diese umsetzen kann.“

R. F., 3. Generation, ca. 500 Mitarbeiter

Unsere Mandanten sind Menschen aus Familienunternehmen.

Geschäftsführer und Gesellschafter von Familienunternehmen befinden sich im Zentrum eines komplexen Netzwerks. Es geht dabei um Geld, Macht, Liebe und persönliches Glück, die in Einklang mit Unternehmenszielen, Family Governance, Leadership und Familienzusammenhalt gebracht werden müssen.

Unsere Mandanten denken in Generationen.

Sie wollen Traditionen wahren und stehen vor wichtigen dynastischen Veränderungen. Sie wollen ihr Unternehmen in Familienhand halten und Sicherheit für kommende Generationen schaffen. Sie wissen, dass die Sicherheit der Zukunft aus der Einigkeit der Familie und der Stärke des Unternehmens entsteht.

„Mit Ihrer Hilfe konnten wir eine stabile Basis schaffen, von der Familie und Unternehmen profitieren.“

L. L., 3. Generation, Weltmarktführer, >19.000 Mitarbeiter

„Dank unserer neuen Gesellschaftsverträge kann niemand mehr unser Bauunternehmen zerstückeln. Es ist über Generationen gesichert – bei Tod, Scheidung und Erbfolge.“

G. R., 4. GENERATION, BAUUNTERNEHMEN

Unsere Mandanten stehen vor wichtigen Entscheidungen und packen sie an.

Unternehmer ist man in guten und in schlechten Zeiten. Das verlangt Entscheidungen und ihre Revision, wenn sich die Zeiten und der Zeitgeist ändern. Es braucht Mut und Konsequenz, auch schwierige Dinge anzustoßen und umzusetzen. Unsere Mandanten haben den Mut für das große Ganze, Augenmaß für Tradition und Erneuerung, Verantwortung für Gemeinwohl und Zusammenhalt und für zukunftsweisende Strategien.

„Die Gespräche zeigen von hoher Kompetenz im Bereich von Beirat und Familienunternehmen. Viele vernünftige Hinweise haben uns in der Umsetzung der Themen weitergebracht.“

GESELLSCHAFTER, 4. INHABERGENERATION, CA. 45.000 MITARBEITER

„Wir sind als Familie einen großen Schritt weitergekommen und haben nun eine Basis für die Umsetzung der gefundenen Punkte, Bedürfnisse und Wünsche.“

U. S., GRÜNDER, BÖRSENNOTIERTES FAMILIENUNTERNEHMEN

Unsere Mandanten sind in Deutschland und auf der Welt verstreut.

Sie leben in Deutschland, Österreich und der Schweiz, im Nahen Osten und in Asien. Wir kommen zu Ihnen oder treffen Sie an Orten, die frei sind, um neue Gedanken zu formulieren. Oder Sie kommen zu uns nach Berlin, in die Nähe des Kurfürstendamms.

„Your input in to the family code has really helped us immensely. We have a lot of clarity. When I hear some companies struggling with these minor issues which has become major I always suggest to them that they do what we did.“

R. J., 1. Generation

Mandantenbeispiele

Mandantenbeispiele

Familienverfassung

Entwicklung einer Familienverfassung mit einer Unternehmerfamilie von 15 Gesellschaftern und einem Familienunternehmen von etwa 300 Millionen Euro Umsatz; Themen waren u. a. Vision und Mission, Rechte und Pflichten der Gesellschafter, Beirat, Regeln für die Mitarbeit und Nachfolge von Familienmitgliedern im Unternehmen, Vergütung, Ausschüttung, Familienmanager, Familienrat, Familienaktivitäten und Family Office

Familienverfassung

Entwicklung einer Familienverfassung mit einer Unternehmerfamilie von sechs Geschwistern und einem Familienunternehmen von mehr als 100 Millionen Euro Umsatz; Themen waren u. a. Vision und Mission, Ausschüttung und Ausscheiden, Mitarbeit und Führungsnachfolge, Familienfortbildung und die Einrichtung eines Beirates; neben der Familienverfassung wurden persönliche Coachings und ein Mediationsverfahren durchgeführt

Familienverfassung

Weiterentwicklung einer Familienverfassung eines Familienunternehmens mit mehreren Milliarden Euro Umsatz und mehr als 200 Gesellschaftern; Themen waren u. a. Vision und Mission, Werte und Ziele, Gremienstruktur, Familienfortbildung, philanthropisches Engagement, Family Office

Familienverfassung

Coaching von zwei Gesellschaftern im Hintergrund der selbständigen Entwicklung einer Familienverfassung mit der eigenen Unternehmerfamilie im Übergang von der dritten auf die vierte Generation und mit einem Familienunternehmen mit mehr als 3 Milliarden Euro Umsatz; Themen waren u. a. Moderation, schwierige Situationen in den Workshops, Richtlinie für die Führungsnachfolge, Etablierung eines Family Offices und einer Family Education

Nachfolgestrategie

Entwicklung einer Nachfolgestrategie mit einer Familie von sechs potenziellen Nachfolgern; Themen waren u. a. Nachfolgemodell, Entwicklungsplan für die Nachfolger, Privatvermögensnachfolge, Weiterentwicklung der Führungsstruktur, Regeln für Information, Kommunikation und Entscheidungsfindung, Konfliktmanagement

Nachfolgestrategie

Entwicklung eines innovativen Nachfolgemodells für die Sicherstellung der qualifizierten Einflussnahme des Familien-Geschäftsführers in der dritten und den folgenden Generationen eines Familienunternehmens mit etwa 400 Millionen Euro Umsatz; zuvor Klärung von Konflikten zwischen den Geschwistern der zweiten Generation; Themen waren u. a. Nachfolgemodell, Führungsnachfolge, Family Education und Coaching der dritten Generation, Neugestaltung der Führungs- und Kontrollstrukturen und Begleitung der rechtlichen und steuerlichen Umsetzung

Coaching

Individuelle Begleitung eines Unternehmers und dessen drei Kinder in der Nachfolgephase; Themen des Übergebers waren u. a. persönliche Lebensplanung (auch finanziell), Definition des Sinns durch den Verlust von Verantwortung, Vertrauen und Erwartungen in die Nachfolger; Themen der Nachfolger waren u. a. eigene Wertvorstellungen und Zielsetzungen, Kompetenzen und Ausbau der Stärken, Erstellung eines Entwicklungsplans; gemeinsame Themen waren u. a. gegenseitige Erwartungen und Zusagen, Information, Kommunikation, Entscheidung

Coaching

Individuelle Coachings von Unternehmern, Fremd-Geschäftsführern und Nachfolgern zur Erarbeitung einer persönlichen Strategie; persönliche Begleitung von Übergebern bei der Erarbeitung einer eigenen Strategie für die Zeit nach dem aktiven Unternehmertum

Coaching

Individuelles Coaching eines Nachfolgers eines börsennotierten Familienunternehmens; Themen des Nachfolgers waren u. a. persönliche Entwicklung, Druck und Stress, Verhandlungen mit Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden, Anstellung und Vergütung, Zusammenarbeit und Beziehung mit Übergeber, Konflikte, Lob und Anerkennung

Coaching

Individuelles Coaching eines Fremd-Geschäftsführers einer Familien-Beteiligungsgesellschaft; Themen des Geschäftsführers waren u. a. Work-Life-Balance, strategische Weiterentwicklung der Führungsstrukturen, Information, Diskussion und Entscheidung mit dem geschäftsführenden Gesellschafter, schwierige Situationen, Konflikte und Freiraum schaffen

Beirat

Einrichtung eines Beirates für ein Familienunternehmen der zweiten Generation mit etwa 60 Millionen Euro Umsatz und mit zwei Gesellschaftern; Themen waren u. a. Nutzen und Aufgaben des Beirates, Ausgestaltung des Beirates in Bezug auf Größe, Zusammensetzung und Berichterstattung, Etablierung eines Evaluationskonzeptes, Begleitung bei der Etablierung des Beirates, Einbettung des Beirates in die gesamte Unternehmens- und Führungsstruktur

Beirat

Evaluation des Beirates und Gesellschafterausschusses eines Familienunternehmens der fünften Generation mit mehreren Milliarden Euro Umsatz; Themen waren u. a. die Überprüfung der Zusammensetzung, der Organisation der Gremien, der Sitzungen, der Berichterstattung und der Entscheidungsfindung, der Auswahl, der Vergütung und der Aufgabenerfüllung

Mediation

Lösung von starken Konflikten in einer Familie mit vier Gesellschaftern; gearbeitet wurde mit einem strukturierten Mediationsverfahren, um die Ziele und Interessen der Beteiligten zu erkunden und darauf aufbauend eine gemeinsame Lösung zu erarbeiten

Entweder wir finden einen Weg, oder wir machen einen.

Von den Windsors lernen

Das Haus Windsor, eines der ehrwürdigsten Familienunternehmen der Welt, hat zu Pfingsten unter großer öffentlicher Anteilnahme den Kreis seines Führungspersonals erweitert. Der genaue Hergang des Auswahlverfahrens bleibt Geschäftsgeheimnis.

KOEBERLE-SCHMID & UNGER Family Business Advisors stellen sich vor

Ab April 2018 beraten wir gemeinsam Unternehmerfamilien in den Spannungsfeldern Vermögen und Verpflichtung, Macht und Verzicht, Konflikt und Konsens.

Erfolg ist unternehmerischer Spirit, kombiniert mit professionellen Strukturen

Familie schafft Mehrwert – so titelt das Anlagemagazin der Bösen-Zeitung „Rendite“ in der Mai-Ausgabe. Wieso?

Konfliktmanagement auf Arabisch

Gemeinsame Konfliktlösungsstrategien gehören zu den erfolgskritischen Kompetenzen einer Unternehmerfamilie. Zwei Aspekte sind dabei von zentraler Bedeutung.

Structure follows Strategy in Family Firms

Die Family Business Governance in einem Familienunternehmen muss zur Unternehmens- und Familienstrategie passen. Drei zentrale Fragenkomplexe leiten sich daraus ab.

KOEBERLE-SCHMID & UNGER
Family Business Advisors GbR
Schlüterstraße 19, 10625 Berlin
T. +49 30 3233012

Dr. Alexander Koeberle-Schmid
M. +49 170 9074587
E. koeberle-schmid@fb-advisors.de

Maxi Unger
M. +49 170 4820812
E. unger@fb-advisors.de